Mandel-Buchweizen Waffeln

Außen knusprig, innen fluffig: Drei verschiedene Mehlsorten machen aus diesen Waffeln ein schmackhaftes Vergnügen. Und die nussigen Waffeln punkten auch bei ihrer Vollwertigkeit!
Gesunde Buchweizen Waffeln vegan

Diese veganen Mandel-Buchweizen Waffeln sind genau das Richtige für einen kuscheligen Sonntag-Nachmittag. Serviert mit Puderzucker und heißen Kirschen ist dieses Evergreen-Gebäck einfach nicht zu toppen. Und obwohl dieses Rezept eine gesündere und nährstoffreichere Form der Waffeln sind, schmeckt sie trotzdem himmlisch.

Warum du diese veganen Buchweizen Waffeln lieben wirst

Vollwertiger Mehle. Anstatt weißem Auszugsmehl, dem jegliche Nährstoffe entzogen wurden, greifen wir hier auf drei verschiedene Mehlsorten zurück. Sowohl Geschmack, Nährstoffe als auch Konsistenz profitieren von dem Mix der 3 Sorten: Buchweizenmehl, Mandelmehl und Dinkelmehl. Alle drei versorgen uns mit wertvollen Nährstoffen, wie Proteine und Mineralien. Durch die Ballaststoffe der vollwertigeren Mehle sättigen diese veganen Buchweizen Waffeln außerdem sehr gut.

Gesündere Zuckeralternativen. Anstelle von raffiniertem Haushaltszucker nutzen wir hierfür Kokosblütenzucker und Erythrit Puderzucker. Wenn du mehr über diese Zuckeralternativen erfahren willst, kannst du es im Beitrag zu gesunden Süßungsmitteln nachlesen.

Gesündere Fette. Das Albaöl für den Teig der veganen Buchweizen Waffeln ist hinsichtlich der Fettsäuren eine gesündere Wahl als konventionell genutzte Butter oder Kokosöl. Albaöl ist ein Rapsöl, das mit Buttergeschmack angereichert wird. So enthält es die wertvollen Omega-3 Fettsäuren des Rapsöls und liefert und gleichzeitig den himmlischen Butter-Geschmack.

Sättigender. Durch die Leinsamen und vollwertigeren Mehle enthalten diese Waffeln auch viel mehr Ballaststoffe als die konventionelle Version. Dadurch geraten die Zucker-Moleküle langsamer ins Blut und wir bleiben länger satt.

Außen knusprig – innen fluffig. Genau so sollten leckere Waffeln sein. Wichtig dafür ist es natürlich, das Waffeleisen vorzuheizen, je nach Beschichtung mit Öl einzufetten und sie zum richtigen Zeitpunkt vorsichtig rauszuholen. Gerade bei älteren Waffeleisen kann das mitunter schwieriger sein. Manchmal braucht es einfach ein bisschen Übung.

Gesunde Buchweizen Waffeln vegan

Noch mehr gesunde vegane Backwaren?

Vegane Kaffee Cupcakes [glutenfrei & rohköstlich]
Die Mischung aus nussig aromatischem Boden und zarter Kaffecreme macht dieses vegane Gebäck zu einem ganz besonderen Dessert mit Winter-Touch.
Zum Rezept
Gesunde vegane Cupcakes mit Kaffeegeschmack
Veganer Lebkuchen mit Schokoglasur
Saftig, schokoladig und trotzdem reich an Nährstoffen.
Zum Rezept
Gesunde Buchweizen Waffeln vegan

Mandel-Buchweizen Waffeln

Außen knusprig, innen fluffig: Drei verschiedene Mehlsorten machen aus diesen Waffeln ein schmackhaftes Vergnügen. Und die nussigen Waffeln punkten auch bei ihrer Vollwertigkeit!
No ratings yet
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Frühstück, Nachspeise
Keyword: Backwaren, Vegan
Portionen: 8 Waffeln

Zutaten

  • 200 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 150 g Mandeln, gemahlen
  • 150 g Buchweizenmehl
  • 75 g Kokosblütenzucker
  • 2 EL Leinsamen, geschrotet
  • 2 EL Backpulver
  • 750 ml Haferdrink natur
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Albaöl siehe Rezeptnotizen
  • Topping: (Erythrit) Puderzucker, heiße Kirschen

Anleitungen

  • Die drei Mehlsorten in einer großen Rührschale miteinander vermischen. Backpulver, geschrotete Leinsamen, Kokosblütenzucker und Zimt ebenfalls hineinmischen.
  • Hafermilch zusammen mit Albaöl hineingießen und mit einem Schneebesen rühren, bis eine glatte Masse entsteht. 5 Minuten stehen lassen.
  • Waffelmaschine anschalten und beide Seiten mit ein wenig weiterem Albaöl einpinseln.
  • Jeweils eine Kelle des Teiges hineingeben und wie gewohnt backen lassen.
  • Nach der Backzeit (richtet sich nach dem Gerät) vorsichtig entfernen und mit Puderzucker und Kirschen garnieren.

Notizen

Albaöl ist ein Rapsöl mit Buttergeschmack. Da Rapsöl eine vorteilhaftere Fett-Struktur aufweist als andere Öle, kommt dieses bei mir oft zum Einsatz. Alternativ kann auch vegane Butter oder neutrales Kokosöl verwendet werden.
Rezept ausprobiert?Verlink mich auf Instagram @Plantpower.Nutrition, schreib mir dort eine Nachricht oder Email an info@plantpower-nutrition.de

Wer steckt hinter Plantpower Nutrition?

Ich bin Patricia, das Gesicht hinter Plantpower Nutrition! Als zertifizierte Ernährungsberaterin möchte ich dir zeigen, wie du dich gesund vegan ernähren kannst und die immense Kraft der pflanzlichen vollwertigen Küche für dich und dein Wohlbefinden nutzt! In meinen Onlinekursen oder der persönlichen Beratung kannst du noch mehr in die Tiefe gehen. in Ich freue mich, wenn wir weiter in Kontakt bleiben!

Plantpower Nutrition folgen

Noch mehr vegane gesunde Leckereien?

Schreibe einen Kommentar

Bewertungen




ONLINEKURS ANGEBOT

-30% mit "VEGANWEEK"

Dein erprobter Fahrplan zur gesunden veganen Ernährung. Jetzt noch bis Ende November zum reduzierten Preis starten.