3-Zutaten-Snack: Rohköstliche Himbeer-Energiekugeln [Zuckerfrei & vegan]

Gehörst du auch zum Team Naschkatze? Dann kennst du es bestimmt, das man zwischendurch mal Appetit auf eine kleine Süßigkeit bekommt. Entweder direkt nach dem Mittagessen oder so gegen Nachmittag um ein kleines Tief zu bekämpfen. Viele greifen dann zu süßem Gebäck oder einem fettigen Schokoriegel. Ich kann das absolut verstehen, denn es muss dann einfach schnell gehen und der süße Zahn will befriedigt werden. Es gibt aber auch eine clevere und viel gesündere Alternative!

Schluss mit „Sugarhighs“: Energiekugeln liefern dir nachhaltig Energie

Nein, ich lebe nicht komplett zuckerfrei und würde das auch gar nicht immer empfehlen, da strikte Regeln ein gesundes Essverhalten nicht wirklich fördern. Trotzdem achte ich sehr auf meinen Zuckerkonsum und merke, wie gut es mir tut, den Industriezucker zu vermeiden. Aber egal, ob du dich zuckerfrei ernährst oder nicht: Diese rohveganen Energiekugeln solltest du auf jeden Fall ausprobieren! Sie bestehen aus nur 3 Zutaten, sind super schnell gemacht und liegen dir kein bisschen schwer im Magen. Im Gegenteil: Sie liefern dir gesunde Kohlenhydrate, die dir einen kleinen Energiekick geben, ohne deinen Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen zu lassen. Denn genau das passiert bei konventionellen Süßigkeiten: Wir erleben ein kurzes „Sugarhigh“ durch den rasanten Anstieg des Blutzuckers, aber fallen dann auch genauso schnell wieder in ein „Energieloch“. Dann sind wir auf einmal noch müder als vorher und müssen diesen Tiefpunkt wiederum mit mehr Süßem bekämpfen. Ein blöder Kreislauf, den wir nur durchbrechen, in dem wir Lebensmittel wählen, die deinen Blutzuckerspiegel nicht so schnell ansteigen lassen und dir nachhaltig Energie liefern.

Datteln als natürliche Süßungsmittel

Die Süße der Kugeln entsteht durch frische Datteln, die eine gute Alternative zu Industriezucker bilden. Sie liefern neben ihrer unglaublichen Süße auch wertvolle Nährstoffe, wie Kalium, Magnesium, Eisen und Phosphor. Sogar die Aminosäure Tryptophan steckt hier drin, die in das Hormon Melatonin umgewandelt wird und bekannt für ihre nervenberuhigende Wirkung ist. Außerdem sind sie reich an Ballaststoffen, weshalb sie auch sättigender wirken als konventioneller Zucker und den eben erklärten positiven Effekt auf den Blutzuckerspiegel aufweisen. Und wenn das noch nicht überzeugend genug ist, bekommen wir bei Datteln auch eine ordentliche Portion Antioxidantien: Flavonoide, Carotinoide und Polyphenole. Sie schützen unsere Zellen vor freien Radikalen!

Drucken

Vegane Himbeer-Energiekugeln mit nur 3 Zutaten

Gericht Nachspeise
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 8 Kugeln

Equipment

  • Kleiner Foodprocessor

Zutaten

  • 6 Datteln z.B.Mazafati
  • 1 Tasse Himbeeren, gefriergetrocknet
  • 1/2 Tasse Kokosraspeln

Anleitungen

  • Die gefriergetrockneten Himbeeren in einem kleinen Foodprocessor kurz mixen, sodass sie zu Pulver oder kleinen Stückchen werden.
  • 1-2 TL von dem Pulver herausnehmen und in eine kleine Schale geben.
  • Die Datteln entkernen und mit in den Foodprocessor geben.
  • Die Kokosraspeln ebenfalls in den Mixer geben und alles zusammen durchmixen, bis eine klebrige Masse entsteht. Teste die Konsistenz mit deinen Fingern. Wenn sich die Masse gut durchmischt hat und du sie zusammendrücken kannst, ist sie gut. Sollte sie noch zu fest sein gib mehr Datteln und evtl. ganz wenig Wasser hinzu. Sollte sie zu feucht sein, gib etwas mehr Kokosraspeln oder ggf. Haferflocken hinzu.
  • Forme aus der Masse kleine Kügelchen und rolle sie durch die pulverisierten Himbeeren hindurch, sodass es von außen kleben bleibt. Das kannst du auch bei Bedarf noch mit weiteren Kokosraspeln tun.
  • Das wars! Bewahre die Kugeln im Kühlschrank auf oder serviere sie direkt zum verschlemmen!

Notizen

Wichtig ist es, frische Datteln zu nutzen, um die veganen Energiekugeln genauso weich und geschmeidig formen zu können. Getrocknete Datteln müssen erst ein paar Stunden im Wasser eingeweicht werden.

Schreibe einen Kommentar