Gesunder Erdbeer-Rhabarber Crumble mit veganem Kokos-Chiapudding

Ein köstlicher Nachtisch aus ofenfrischem Crumble und gekühltem Kokos Chiapudding – So versüßt du dir auf gesunde und leckere Art und Weise den Frühling. 🙂
Arbeitszeit 10 Min.
Zubereitungsdauer 30 Min.

Endlich wieder Rhabarber-Saison! Und die kosten wir mit diesem gesunden Erdbeer-Rhabarber Crumble voll und ganz aus. Veganen Crumble kannst du super einfach und gesund selber machen. Besonders lecker, wenn dieser noch warm und frisch aus dem Ofen serviert wird.

Wenn du noch mehr köstliches, aber gesundes Soulfood suchst, gefällt dir bestimmt auch dieses Rezept für rohvegane, zuckerfreie Himbeer-Kugeln und dieser vegane Nusskuchen ohne Zucker.

Gesunder Rhabarber Crumble Vegan
Vegan Naschen gesund Crumble

Rhabarber Crumble mit Kokos Chiapudding

Dieses Rezept besteht ja im Prinzip aus zwei Desserts – der Rhabarber Crumble und der Chiapudding. Ich finde die Kombination einfach extrem lecker, wenn der noch warme süße Crumble auf den leicht säuerlichen, kalten Chiapudding trifft. Aber natürlich kann man den Crumble auch super ohne den Pudding zubereiten. Oder zum Beispiel mit etwas Vanilleeis dazu. Mein heiß geliebtes Schoko-Kaffee-Eis würde sich auch sehr gut in der Kombination mit dem Crumble machen.

Vegane Schoko-Kaffee-Eiscreme
Vegane Eiscreme Zuckerfrei
Vegane Erdnuss Riegel mit nur 6 Zutaten
Vegane Erdnuss Riegel Rezept

Warum du diesen Rhabarber Crumble mit Chiapudding lieben wirst:

Vegan & glutenfrei: Bei diesem Crumble und Chiapudding Rezept sind alle Zutaten von Natur aus pflanzlich und glutenfrei. Lediglich beim Kauf der Haferflocken muss auf eine explizit glutenfreie Variante geachtet werden, wenn dieser Rhabarber Crumble auch bei einer Zöliakie genascht werden will. 😊

Sättigend: Vor allem die enthaltenen Haferflocken, Chiasamen und das Mandelmehl sind reich an pflanzlichen Ballaststoffen, diese sorgen für eine schnelle und langanhaltende Sättigung. Zudem sorgen Ballaststoffen für eine gesunde Darmflora und fördern eine gut funktionierende Verdauung. Also tun wir mit diesem veganen Crumble auch unserem Magen-Darm-Trakt etwas richtig Gutes.

Geschmackexplosion: Die Kombination aus dem warmen, fruchtigen Crumble und dem cremigen Chiapudding ist der perfekte Frühjahrsbote. Wir kombinieren heimische Früchte in dem Crumble (Erdbeeren + Rhabarber) mit exotischen Zutaten Kokosmilch, Vanille und Chiasamen für den Pudding. Diese Kombination macht unser veganen Rhabarber Crumble zu einem besonders intensiven Geschmackerlebnis.

Einfach & gelingsicher: Für die Zubereitung des Erdbeer-Rhabarber Crumbles sind keine großen Koch- oder Backkünste nötig. Den Großteil der Arbeit übernehmen dein Kühlschrank und der Backofen. Lediglich schnippeln und zusammenmischen ist deine Aufgabe 😉

Frühstück, Nachtisch oder Snack: Die Kombination aus dem Crumble und Chiapudding macht dieses Rezept zu einem idealen Frühstück. Du kannst auch alles am Tag zuvor zubereiten und dann über Nacht im Kühlschrank lagern, sodass du es am Morgen direkt vernaschen kannst. Aber auch als Nachtisch am Wochenende, Brunch-Mitbringsel oder Snack für Zwischendurch ist dieser vegane Crumble mit dem Kokos-Chiapudding bestens geeignet.

Für noch mehr gesunde und vegane Rezepte + Infos zum Thema pflanzliche Ernährung schaue gerne auf meinem Instagram-Account @plantpower.nutrition vorbei.

Anmerkungen zum Rezept

Du kannst die Erdbeeren natürlich auch komplett weglassen, oder z.B. mit Himbeeren ersetzen. Die Süße einer anderen Frucht gleicht den säuerlichen Geschmack des Rhabarbers aber etwas aus. Bei purem Rhabarber würde wahrscheinlich etwas extra Süßungsmittel gut tun.

Auch das Mandelmehl lässt sich z.B. durch ein Vollkornmehl ersetzen. Der leicht nussige Touch passt aber super gut in dieses Rezept. Ansonsten könnte auch Haselnussmehl bzw. gemahlene Nüsse im Allgemeinen wunderbar dazu passen.

Veganer Rhabarber Crumble mit Kokos-Chiapudding ernährungsphysiologisch optimiert:

Wie bei allen meinen Rezepten, versuche ich leckere Mahlzeit unter ernährungsphysiologischen Aspekten zu optimieren und so vegane Rezepte tauglich zu machen für eine wirklich gesunde und ausgewogene Ernährung. Herkömmlicher Crumble besteht normalerweise aus viel Zucker, Mehl und Butter, daher optimieren wir dieses Rezept, sodass es noch besser schmeckt und unsere Gesundheit bestens versorgt wird:

  • Anstelle von industriellem Zucker setzen wir zum Teil auf die natürliche Fruchtsüße aus den Erdbeeren und dem Rhabarber. Das ergänzen wir mit etwas Kokosblütenzucker, welcher weniger stark verarbeitet wurde als Haushaltszucker. Dadurch enthält dieser noch viele Mineralstoffe, Antioxidantien und zum Teil auch Ballaststoffe. Dadurch steigt unser Blutzuckerspiegel anschließend nicht zu schnell an und wir erleiden keine anschließende Heißhungerattacke.
  • Raffiniertes Mehl wurde so stark verarbeitet, dass keinerlei wichtigen Nährstoffe mehr enthalten sind. Daher setzen wir in diesem Crumble Rezept auf Haferflocken und Mandelmehl (oder Vollkornmehl). Dadurch wird unser Rhabarber Crumble zu einer absoluten Nährstoffbombe mit Zink, Calcium und Magnesium. Zudem eine gute Portion Ballaststoffe, wodurch wir schnell & lange gesättigt sind nach diesem leckeren Crumble.
  • Da wir in diesem Rezept auf tierische Produkte verzichten ersetzen wir die Butter durch Kokosöl. Zudem verwenden wir hiervon weniger, wodurch unser Crumble fett- & kalorienärmer wird.
  • Omega-3-Fettsäuren kommen in der heutigen Ernährung oftmals zu kurz, sind jedoch super wichtig um Entzündungen im Körper zu hemmen. Die Chiasamen in unserem Pudding sind eine hochwertige Quelle für die wichtigen Omega-3-Fettsäuren.

Gesunder Erdbeer-Rhabarber Crumble mit veganem Kokos-Chiapudding

Ein köstlicher Nachtisch aus ofenfrischem Crumble und gekühltem Kokos Chiapudding – So versüßt du dir auf gesunde und leckere Art und Weise den Frühling. 🙂
5 from 1 vote
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Nachspeise
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Für den Crumble

  • 300 g Rhabarber
  • 200 g Erdbeeren
  • 50 g Mandelmehl
  • 100 g Haferflocken
  • 4 TL Kokosblütenzucker
  • 1,5 EL Kokosöl Zimmertemperatur
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Für den Kokos-Chiapudding

  • 200 ml Kokosmilch
  • 80 g Chiasamen
  • 1 Prise Vanilleextrakt

Anleitungen

Für den Crumble

  • Heize den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
  • Wasche die Erdbeeren und die Rhabarber Stangen gründlich ab und entferne die trockenen Enden des Rhabarbers. Wenn der Rhabarber noch jung ist, braucht er nicht geschält zu werden.
  • Schneide die Erdbeeren in Hälften oder kleinere Stückchen und den Rhabarber in ca. 1-2 cm große Stückchen und gib sie zusammen in eine Ofenform.
  • Mische den Crumble in einer kleinen Schüssel zusammen, indem du alle weiteren Zutaten hineingibst und die Masse mit den Händen gut durchknetest. Es muss keine komplett homogene Masse entstehen.
  • Dann gib die Streusel über die Früchte und verteile sie schön in der Form. Stelle sie dann für ca. 30 Minuten in den Ofen.

Für den Kokos Chiapudding

  • Fülle die Milch, die Chiasamen und ggf. etwas Vanille in eine kleine Schüssel und rühre es gut durch, sodass sich die Samen gut verteilen können. Entweder füllst du den Pudding bereits in kleine Serviergläser oder eine große Schüssel.
  • Stelle sie dann für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank, damit die Masse fester werden kann und die Chiasamen aufquellen können.
  • Serviere ihn gekühlt mit dem süßen Crumble obendrauf.
Rezept ausprobiert?Verlink mich auf Instagram @Plantpower.Nutrition, schreib mir dort eine Nachricht oder Email an info@plantpower-nutrition.de

Schreibe einen Kommentar

Bewertungen