Veganes Basilikum Pesto mit Grünkohl

Herrlich aromatisches veganes Basilikum Pesto, das Pastagerichten das besondere und super gesunde Etwas verleiht.

Ein veganes Basilikum Pesto lässt sich ganz einfach selber machen und sorgt für mehr Abwechslung in deinem Speiseplan. Es macht jedes Pastagericht im Nu zu einem richtigen Gaumenschmaus und lässt sich auch perfekt mit einer Gemüsepfanne kombinieren. Noch mehr gesunde vegane Alltagsgerichte findest du zum Beispiel bei diesem leckeren Grünkohl Eintopf.

Veganes Basilikum Pesto
Zutaten für ein veganes Basilikum Pesto

Warum du dieses vegane Basilikum Pesto lieben wirst:

Fettärmer: Pesto aus dem Supermarkt enthält oftmals sehr viel Sonnenblumenöl, welches in größeren Mengen entzündungsfördernd im Körper wirkt. Dieses vegane Pesto hingegen besteht vor allem aus Walnüssen und nur aus 2 EL Leinöl. Wodurch das selbstgemachte Basilikum weniger Fett enthält als gekauftes Pesto. Walnüsse als auch Leinöl bestehen zudem aus wertvollen Omega-3-Fettsäuren, welche Entzündungen hemmen.

Entzündungshemmend: Alle Zutaten des Pestos sind so unglaublich gesund und wirken alle super gegen Entzündungen im Körper. Entzündungen verursachen oftmals typische Alltagsbeschwerden wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Trägheit, Kraftlosigkeit aber auch Erkrankungen wie Rheuma & Arthrose sind mit Entzündungen im Körper verbunden. Daher eignet sich dieses Basilikum Pesto ideal für eine entzündungshemmende Ernährung.

Glutenfrei: Die Zutaten des Grünkohl Basilikum Pestos sind von Natur aus glutenfrei und daher auch bestens für eine glutfreie Ernährung geeignet.

Blumenkohl Curry Suppe
Blumenkohl Suppe Vegan Einfach
Vegane Black Bean Burger mit bunten Burger Brötchen
Black Bean Burger Vegan selber machen

Einfach & Gelingsicher: Durch die super simple Zubereitung ist das vegane Pesto für wirklich jede/n machbar und man benötigt dafür auch nicht viel Zeit.  

Immunbooster: Vor allem das Basilikum, der Grünkohl und die Zitrone sind z.B. reich an Vitamin C und unterstützen damit unser Immunsystem. Aber auch enthaltene Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink unterstützen eine gesunde und starke Immunabwehr.

7 Tage haltbar: Wenn das vegane Basilikum Pesto luftdicht im Kühlschrank gelagert wird, ist es bis zu 7 Tage haltbar und kann daher auch ideal immer für eine Woche vorbereitet werden. Sodass das Pesto bestens geeignet ist, wenn es man schnell gehen muss.

Veganes Pesto selber machen
Zutaten für veganes Basilikum Pesto

Die Zutaten für das vegane Basilikum Grünkohl Pesto:

Basilikum: Die Hauptzutat ist natürlich das Basilikum, wodurch das Pesto seinen typisch aromatisch krautigen Geschmack bekommt. Auch gesundheitlich Vorteile hat Basilikum wie z.B. entzündungshemmend, verdauungsfördernd, krampflösend im Magen-Darm-Trakt, antibakteriell & antiviral, schmerzstillend und vieles Mehr.

Grünkohl: Das heimische Superfood schlechthin. Grünkohl ist so vollgepackt mit Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzeninhaltsstoffen, dass man seiner Gesundheit damit etwas besonders Gutes tut. Auch geschmacklich bringt der Grünkohl eine sehr nussige und würzige Note in das vegane Pesto.

Walnüsse: Die Walnüsse sorgen als Fettquelle für einen vollmundigen und herzhaften Geschmack in dem Basilikum Pesto. Walnüsse sorgen gesundheitlich zudem für ein gesundes Hautbild, einer besseren Gedächtnisleistung und stärken unsere Zellen im Körper.

Getrocknete Tomaten: Für einen italienisch, sommerlichen Touch kommt in das vegane Basilikum Pesto noch getrocknete Tomaten. Diese sorgen für ein fruchtig, leichtes Aroma und tragen maßgeblich zu dem genialen Geschmack bei. Der rote Pflanzenfarbstoff von getrockneten Tomaten reduziert oxidativen Stress im Körper und sorgt für ein gesundes Herz-Kreislauf-System. Hefeflocken: Um auch in einem veganen Pesto die käsige Note zu erhalten benutzen wir in diesem Pesto Rezept Hefeflocken. Diese schmecken angenehm, mild nach Käse und bringen zusätzliche noch eine gewisse Würze in das Basilikum Pesto. Hefeflocken sind ein super Lieferant für wichtige B-Vitamine.

Veganes Basilikum Pesto Rezept

Wie macht man veganes Pesto selbst?

Alles, was du brauchst, ist ein kleiner Mixer oder eine Küchenmaschine. Darin werden alle Zutaten gemixt und in sekundenschnelle kannst du dein veganes Pesto genießen oder in ein Glas umfüllen, um es im Kühlschrank zu lagern.

Basilikum Pesto – Zubereitung

Es könnte nicht einfacher sein: Alle Zutaten (bis auf das Salz) kommen in einen kleinen Mixer und dort pulsiert ihr immer wieder, bis es klein genug gehackt wurde. Ggf. müsst ihr zwischendurch die Masse wieder nach unten drücken mit einem Löffel, wenn sie sich zu sehr an der Gefäßwand befindet. Solange mixen, bis die Masse in etwa so wie auf dem rechten Bild ist.

Linsenpasta mit veganem Basilikum Pesto

Du kannst das Basilikum Grünkohl Pesto jetzt perfekt zu Pastagerichten essen. Ich liebe es zum Beispiel zu Linsennudeln, weil es den leichten Eigengeschmack der Linsen überdeckt und ich so eine einfache proteinreiche Mahlzeit bekomme.

Zusätzlich kannst du zum Beispiel etwas Feldsalat und gekeimte Mungobohnen hinzugeben.

Bunte vegane Bowl
Linsennudeln mit veganem Pesto

Veganes Basilikum Pesto mit Grünkohl

Herrlich aromatisches veganes Basilikum Pesto, das Pastagerichten das besondere und super gesunde Etwas verleiht.
No ratings yet
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Arbeitszeit: 10 Minuten
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 1 Bund Basilikum etwa 2 Hände voll Basilikum Blätter
  • 1 handvoll Grünkohl, frisch gezupft
  • 10-12 Walnusshälften
  • 5-6 getrocknete Tomaten
  • 2 EL Leinöl
  • 4 EL Zitronensaft ca. 1/2 Zitrone
  • 1 El Hefeflocken
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken

Anleitungen

  • Basilikum und Grünkohl waschen und Blätter abzupfen.
  • Zusammen mit allen weiteren Zutaten in einen kleinen Mixer oder eine Küchenmaschine geben und pulsieren lassen. Ggf. zwischendurch die an der Gefäßwand befindliche Masse wieder herunterstreichen und weiter mixen.
  • Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, Pesto servieren oder in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank lagern. Dort ist es etwa 7 Tage haltbar.
Rezept ausprobiert?Verlink mich auf Instagram @Plantpower.Nutrition, schreib mir dort eine Nachricht oder Email an info@plantpower-nutrition.de

Schreibe einen Kommentar

Bewertungen