Rohkost-Möhrenkuchen mit Cashew-Frosting (Vegan + Zuckerfrei)

Schon bald steht Ostern vor Tür und da darf natürlich ein leckerer Rübli-Kuchen nicht fehlen. Und ich habe für euch eine ganz besondere Version entworfen: unkonventionell, vollwertig und unfassbar lecker! Dieser rohvegane Karottenkuchen gepaart mit einem köstlichen Cashew-Creme-Frosting ist nicht nur ein absolutes Geschmackserlebnis, sondern auch gesundheitlich ein wahrer Power-Nachtisch.

Veganer Rohkost Möhrenkuchen – Ein gesunder Genuss

Ich mag es zwar nicht von Genuss ohne Reue zu sprechen, weil es impliziert, dass der Verzehr bestimmter Lebensmittel in uns ein Schuldgefühl auslösen sollte, aber dennoch hätte der Kuchen in dieser Kategorie 10 von 10 Punkten! Er ist nicht nur rein pflanzlich und kommt völlig ohne verrückte „Ersatzprodukte“ aus, sondern ist auch komplett zuckerfrei und glutenfrei möglich! Sehr erstaunlich ist auch, dass die weiße Creme nur aus vollwertigen Zutaten besteht und keinerlei Sahne oder ähnliches nötig ist.

Du möchtest noch mehr gesunde vegane Kuchen ausprobieren? Dann solltest du dir diesen gesunden und zuckerfreien Brownie mal ansehen!

Drucken

Rohkost-Möhrenkuchen mit Cashew-Frosting [vegan, zuckerfrei]

Der beste rohköstliche Möhrenkuchen der Welt! So ein Leckerbissen und doch so gesund!
Gericht Nachspeise

Zutaten

Für den Teig

  • 120 g Möhren geraspelt
  • 30 g Haferflocken
  • 50 g Mandeln
  • 50 g Walnüsse
  • 200 g Datteln z.B. Medjool
  • 20 g Kokosraspeln
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 EL Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Salz

Für das Cashew Frosting

  • 2 Tassen Cashewkerne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Kokosöl
  • Etwas Vanilleextrakt

Anleitungen

  • Die Cashewkerne abends vorher einweichen in Wasser.
  • In einem Food Processor die Mandeln, Haferflocken und Walnüsse grob zerkleinern, aber so, dass es noch grobe Stückchen sind.
  • Alle restlichen Zutaten für den Boden hinzufügen gut zerkleinern. Die Masse sollte am Ende gut vermengt sein.
  • Masse in eine rechteckige Form geben. Mit den Händen gleichmäßig verteilen und in die Form drücken. Backform im Kühlschrank kalt stellen, bis das Topping zubereitet ist.
  • Für das Topping die Cashewkerne in den gesäuberten Food Processor geben. Kokosöl, Zitronensaft und Vanilleextrakt hinzugeben und 1-2 Minuten zerkleinern, bis eine cremige Masse entsteht.
  • Die Kuchenform aus dem Kühlschrank nehmen und das Topping gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, bis das Topping fest ist.
  • Den Kuchen aus der Form lösen, in kleine Quadrate schneiden und servieren.

Notizen

Optional kann etwas Süßungsmittel zu dem Cashew Frosting hinzugegeben werden, wenn es nicht süß genug ist für deinen Geschmack. Am besten einmal abschmecken!

2 Gedanken zu „Rohkost-Möhrenkuchen mit Cashew-Frosting (Vegan + Zuckerfrei)“

Schreibe einen Kommentar






GRATIS ONLINE SEMINAR


Melde dich zu meinem kostenlosen Online-Seminar an und lerne ein für alle mal, wie du eine vegane Ernährung richtig angehst!
 

close-link