Quinoa Fladenbrot [vegan & glutenfrei]

Mit nur wenigen Zutaten und in kürzester Zeit zauberst du dir ein leckeres Fladenbrot aus dem gesunden Quinoakorn.
Arbeitszeit 5 Min.
Zubereitungsdauer 20 Min.

Ein Quinoa Fladenbrot (Flatbread)lässt sich aus nur wenigen Zutaten ganz einfach selber backen. Die glutenfreie und vegane Version des Klassikers ist eine sehr gesunde und vitalstoffreiche Alternative und lässt sich vielfältig kombinieren. Wenn du mehr leckere vegane Backwaren suchst, gefällt dir bestimmt auch dieses glutenfreie Buchweizenbrot oder meine geliebten bunten Buchweizenwraps.

Zutaten für ein Quinoa Flatbread

  1. Quinoa (ungekocht): Es eignet sich sowohl weißer, also auch roter oder schwarzer Quinoa. Für das Quinoa Fladenbrot auf den Fotos habe ich roten genutzt, weshalb es eine etwas dunklere Farbe annimmt.
  2. Ungesüßte Pflanzenmilch: Es eignet sich z.B. eine Reismilch oder Hafermilch in ungesüßter Form. Weniger gut sind Pflanzendrinks mit stärkerem Eigengeschmack, wie Kokos- oder Haselnussmilch.
  3. Etwas Backpulver
  4. Salz
  5. Gewürze, wie getrocknete italienische Kräuter, Curry usw. – hier darfst du dich gerne mal ausprobieren und deinen Liebling finden.

Das war’s schon für das Grundrezept. Und dann bleibt natürlich noch die Frage nach dem Belag.

Quinoa Brot selber backen

Belag für Quinoa Flatbread

Ein Quinoa Fladenbrot kannst du im Prinzip genau so belegen wie ein Brot oder Wrap. Hier mal ein paar Ideen:

Hunger auf mehr?

Bunte vegane Buchweizenwraps mit Rote Beete und Kurkuma
Kichererbsen Puffer
Vegane Puffer Kichererbsen

Natürlich ist diese Version des Fladenbrots nicht so fluffig und dick wie das Original. Dafür besticht Quinoa mit vielen lebenswichtige Nähr- und Ballaststoffe, Vitamine sowie Mineralien. Zudem besitzt Quinoa als einziges pflanzliches Lebensmittel alle lebensnotwendigen Aminosäuren. Ein Blick auf die Nährwerte verrät, dass die kleinen Power-Körnchen auch ordentlich Energie geben. Sie sind nämlich voller komplexer Kohlenhydrate und eine richtige Eiweißquelle.

Dieses Rezept für Quinoa Fladenbrot ist

  • vegan
  • glutenfrei
  • eiweißreich
  • zuckerfrei
  • sojafrei
  • einfach & schnell
  • vielseitig verwendbar

Quinoa Fladenbrot [vegan & glutenfrei]

Mit nur wenigen Zutaten und in kürzester Zeit zauberst du dir ein leckeres Fladenbrot aus dem gesunden Quinoakorn.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Beilage, Frühstück, Hauptgericht
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 4 kleine Brote

Zutaten

  • 1 Tasse Quinoa, ungekocht ca. 170g
  • 1/2 Tasse ungesüßte Hafermilch ca. 125ml
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL getrocknete italienische Kräuter optional

Anleitungen

  • Quinoa gut auswaschen und zusammen mit der Hafermilch, dem Backpulver und etwas Salz in einen Hochleistungsmixer geben.
  • Ca. 2 Minuten mixen lassen, bis ein einheitlicher Teig entsteht.
  •  Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, und zwar in 4 Kreisen. Mit einem großen Löffel nochmal etwas dünner ausbreiten. 
  • 1 TL italienische Gewürzmischung darauf streuen.
  • Bei 210 Grad etwa 15 min backen lassen. Wer es knusprig will, nochmal wenden und 5 Minuten länger backen.
  •  Hummus, Räuchertofu-Streifen, Avocado und Sprossen auf das Flatbread geben und fertig 🙂
Rezept ausprobiert?Verlink mich auf Instagram @Plantpower.Nutrition, schreib mir dort eine Nachricht oder Email an info@plantpower-nutrition.de

Du willst dich gesund vegan ernähren?
Bist aber unsicher, wie du alle Nährstoffe abdeckst und
tierische Produkte lecker und gesund ersetzen kannst?

Schreibe einen Kommentar

Bewertungen




Dein Ernährungs-Neustart wartet auf dich!

4 Wochen für mehr Vitalität und dein Wohlfühgewicht mit veganer Ernährung

Start: 26. Juli