Gesundes ölfreies Granola mit Pekannüssen

Gesundes Ölfreies Granola

Crunchy Granola ganz ohne Öl und mit winterlichem Lebkuchengeschmack

Ein selbstgemachtes gesundes Winter Granola ist eines meines Lieblings-Basics, die in jede Küche gehört. Es passt perfekt zu Porridge, Jogurt oder Smoothiebowls als Topping . Oder kann einfach mit Pflanzenmilch und Obst gegessen werden. Wenn du mehr gesundes Frühstück suchst, wirst du sicher auch diese Hafercreme mit Chia Jam gefallen

Weihnachtliches Granola komplett ölfrei

Crunchy Granola öhne Öl

Wie backt man ein crunchy Granola ohne große Mengen an Öl oder Sirup? Mein Trick ist es, mehr auf gepufftes Quinoa und gepufften Amaranth zurückzugreifen. Dieser wird auch schon mit kleinen Mengen Sirup super crunchy. So erhält man nicht unbedingt große zusammenhängende Granola Stückchen, sondern eine schöne knusprige Granola Masse, die man gut verteilen kann.

Ölfreies Granola mit Lebkuchengeschmack

Crunchy Granola mit Haselnussmus

Anstatt Öl zu verwenden, nutzen wir in diesem gesunden Granola Rezept Haselnussmus. Das hält das Granola schön zusammen und gibt einen herrlichen nussigen Geschmack. Wer diesen ersetzen möchte, kann auch Erdnussmus nutzen. Wichtig ist, dass der Nussmus schön flüssig ist, damit man ihn gut verteilen kann.

Leckeres Granola mit Haselnussmus

Weihnachtliches Granola

Damit dein Granola etwas Weihnachtsfeeling verliehen wird, nutzen wir ein Lebkuchengewürz, das zusammen mit dem Kakao und dem Haselnussmus eine himmlische Kombination ist. Die Cranberries sind sozusagen dann das i-Tüpfelchen und verleihen dem ganzen eine milde süß-saure Note und festlichen Look. Schmeckt übrigens auch über Weihnachten hinaus wunderbar! Das Lebkuchengewürz kann bei Bedarf mit Zimt getauscht werden.

Granola ist immer ein leckeres gesundes Frühstücks-Basic

Übrigens: Das Weihnachts Granola macht sich auch super als Geschenk für deine Liebsten.

Gesundes Ölfreies Granola

Crunchy Granola ganz ohne Öl und mit winterlichem Lebkuchengeschmack
5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Frühstück, Nachspeise

Zutaten

  • 40 g Quinoa gepufft
  • 20 g Amaranth gepufft
  • 60 g Haferflocken
  • 3 EL Dattelsirup oder Agavensirup
  • 3 EL Haselnussmus schön flüssig
  • 50 g Pekannüsse
  • 50 g Cranberries getrocknet
  • 3 TL Kakao
  • 1 EL Lebkuchengewürz

Anleitungen

  • Heize den Backofen auf 180°Grad Ober-/Unterhitze vor
  • Schneide die Pekannüsse grob klein. Es können auch ein paar Nüsse ganz bleiben.
  • Gib die Nüsse zusammen mit allen weiteren Zutaten in eine Schüssel und verrühre sie mit einem Löffel gut.
  • Sollte noch nicht alles klebrig sein ggf. noch etwas Sirup oder Haselnussmus hinzugeben.
  • Dann gib alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck und verteile es darauf. Solltest du mehr Portionen machen lieber 2 Bleche nutzen, damit alles genügend Platz hat.
  • Lasse das Granola etwa 20-25 Minuten im Ofen backen und achte darauf, dass es nicht verbrennt. Fülle es danach in einen luftdichten Behälter. Dann ist es ca. eine Woche haltbar.
Rezept ausprobiert?Verlink mich auf Instagram @Plantpower.Nutrition, schreib mir dort eine Nachricht oder Email an info@plantpower-nutrition.de

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Beim Kauf der Produkte über die Links unterstützt du meine Arbeit ohne Mehrkosten für dich und sorgst somit dafür, dass ich auch weiterhin wertvolle kostenlose Inhalte kreieren kann. Meinen herzlichsten Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Bewertungen




Dein Ernährungs-Neustart wartet auf dich!

4 Wochen für mehr Vitalität und dein Wohlfühgewicht mit veganer Ernährung

Start: 26. Juli